Flugsportring Kraichgau e.V. SinsHEIM

mehr als nur Flugsport!

 

Blog

Das unsere Modellbauer selbst Motoren wickeln dürfte bereits „durchgedrungen“ sein. Nun folgt die Fortsetzung, denn nur Elektromotoren sind schließlich auf Dauer etwas eintönig. Also hat unsere Truppe rund um Otto den Stirlingmotor (https://de.wikipedia.org/wiki/Stirlingmotor) in Angriff genommen.
Aus alten Dosen lässt sich der Grundkörper realisieren, weitere Teile werden – wie gewohnt – einfach selbst hergestellt. Eine ausgediente Herdplatte stellt die benötigte Wärme bereit und mit etwas Bastelgeschick entsteht das funktionsfähige Exemplar des Stirlingmotors. Das Bild ist übrigens nicht unscharf, sondern der Motor funktioniert (siehe Link unten zum Video)!
Eine klasse Idee und darüber hinaus sicherlich auch mit einer Menge technischem „Lernwert“ verbunden! Da wird das Dosenpfand ausnahmsweise zur Nebensache..

Link zum Bilderblog:
https://www.flickr.com/photos/flugsportringkraichgau/albums/72157671976124537

20181005 modellbau

Viel war wieder geboten am diesjährigen Flugtag. Möglich ist dies nur durch die tatkräftige Unterstützung von Mitgliedern, Familienangehörigen, Sponsoren und Freunden des Vereins, daher VIELEN DANK an alle Unterstützer an dieser Stelle! Ohne Euch, wäre eine Veranstaltung in dieser Größe nicht durchführbar.
Vielen Dank auch an die Familie Schiedt , welche uns wie bereits 2017 die ersten Bilder zur Verfügung gestellt hat. Auf Ihrer Homepage findet Ihr auch 2 tolle Berichte und weitere Bilder vom Flugtag:
https://www.schiedt.org/index.php/artikel/veranstaltungen/555-flugtag-sinsheim-2018
https://www.schiedt.org/index.php/artikel/veranstaltungen/557-flugtag-sinsheim-am-anderen-ende-der-bahn

Ebenfalls vielen Dank geht an Uwe Grün, ebenfalls ein langjähriger Gast und fotografischer Unterstützer auf unserem Flugtag.
Bilder sind auch bereits ein gutes Stichwort, im Link unten sind einige Aufnahmen bereits verfügbar und bereit durchstöbert zu werden. Ohne Flugzeuge aber auch keine schönen Bilder und die gab es wieder reichlich zu bestaunen. Von der Twin-Beech über die Exponate des Flugwerks Mannheim, Doppeldecker – mit Patric Leis sogar in klein und beim Kunstflug – Oldtimer mit und ohne Motor, bullige Sternmotoren und schöne Formationen. Aus nahezu jeder Epoche und in verschiedensten Einsatzbereichen unterwegs konnten wir schöne Exemplare an den Sinsheimer Himmel holen. Mit diesem Spektrum stellt der Flugtag in Sinsheim sicherlich eine Besonderheit dar, auch im weiteren Umkreis.
Wer leider nicht dabei sein konnte, hier findet Ihr einige Aufnahmen..

Link zum Bilderblog:
https://www.flickr.com/photos/flugsportringkraichgau/albums/72157695850427340

Flugtag 2018 Uwe Grün

Flugtage in Sinsheim haben eine lange Tradition. Der „Flugtag Sinsheim“ möchte die Faszination des Fliegens in Sinsheim auf die Besucher übertragen. Egal ob Jung oder Alt, hier kann man die Anziehungskraft des Fliegens hautnah erleben. Die Mitglieder des Flugsportring Kraichgaus möchten, dass der „Flugtag Sinsheim“ ein Event für die ganze Familie ist und freuen sich über Besucher aus nah und fern.

Ob Segel- oder Motorflug, Oldtimer, Sternmotorenflugzeuge, Fallschirmsprung, Hubschrauber, Gyrocopter, Ultraleichtflugzeuge oder Heißluftballon, alles ist vertreten. Sie können schauen, staunen oder mitfliegen. Ein buntes und beeindruckendes Flugprogramm wird die großen und kleinen Besucher des Flugtages in die Welt der Fliegerei entführen. Seltene Raritäten des Luftsports stehen im Mittelpunkt des Geschehens und säumen die Flightline. Ob Klassiker der Luftfahrt wie die Bücker Bestmann, Bücker Jungmann, Bölkow Junior, Cessna 195, DO 27, North American T6, Piper PA 18 oder Pitts S 1. Seltene Exoten wie die TWINBEECH - Variant G18S oder die russischen „Kraftprotze“ YAK 52 und YAK 50 mit ihren Sternmotoren werden die Besucher begeistern und durch eine Zeitreise der Luftfahrt führen. Aber auch Ursprung der Fliegerei, der Segelflug, kommt nicht zu kurz. Mit dem vereinseigenen Oldtimer Doppelraab werden die Anfänge der Fliegerei im Sinsheimer Wiesental anschaulich dargestellt. Die Leistungsfähigkeit moderner Segelflugzeuge präsentiert Robin Kemter durch einen Segelkunstflug mit seiner SZD 59. Dass ein Motorsegler nicht nur zum Reisen da ist, zeigt die Formation von Fournier RF-4 und RF-5. Eine tolle Modellflugshow wird vom Team der "Stealth Hangar Night Fly" in Sinsheim präsentiert.

An beiden Tagen wartet ab 11:00 Uhr das Gastroteam auf Sie. Es gibt Leckeres vom Grill oder aus der Kaffeestube. Unsere kleinen Besucher freuen sich sicherlich auf unser Bonbonflugzeug. Es startet an jedem Tag, um seine süße Ladung für die Kleinsten abzuwerfen.

Ein schöner und fester Höhepunkt ist der ökumenische Festgottesdienst am Sonntag um 10:00 Uhr. Für alle Besucher des Gottesdienstes wird kein Eintritt erhoben. Ansonsten kostet eine Tageskarte 4 Euro, wobei Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei sind.

Flugtag Sinsheim