Flugsportring Kraichgau e.V. SinsHEIM

mehr als nur Flugsport!

 

folge uns auf Facebook facebook kl   und auf Instagram facebook kl

 
Nachdem die vergangenen drei Tage das Wetter leider nicht ausreichte, um einen Wertungsflug durchzuführen, versprach die Vorhersage für den Dienstag zumindest fliegbares Wetter. Aus Südwesten sollte sich langsam Hochdruckeinfluss durchsetzen, der für die Wertung genutzt werden sollte. Die Wettbewerbsleitung gab als Aufgabe die Strecke Landau-Heilbronn-Walldorf aus. Um die genannten Punkte waren Wendekreise vorgegeben, innerhalb derer die Piloten ihre Wendepunkte selbst aussuchen konnten, eine sogenannte Assigned Area Task. Zunächst gestalltete sich das Wetter schwierig, so dass einige Piloten einen zweiten oder sogar dritten Start benötigten.
Im Rheintal konnten dann teilweise gute Bedingungen angetroffen werden, die die zuerst abgeflogenen Piloten noch nutzen konnten. Die Piloten, die aufgrund des Wiederstarts später abgeflogen sind, machten dann die immer wieder aufziehenden dichten Wolkenfelder den Weiterflug schwer, so dass die letzten im Feld die Wende in Walldorf nicht mehr anfliegen konnten. Auch gab es auf dem ersten Schenkel zwei Außenlandungen auf dem Flugplatz Malsch.
Für die kommenden Tage sind die Vorhersagen verhalten optimistisch, so dass die Hoffnung besteht, die zu Beginn des Wettbewerbs verlorenen Tage wieder aufzuholen.
 
Die Wertung für den heutigen Tag:
 
1.Platz   Hannes Perrot
2.Platz   Alexander Six
3.Platz   Jürgen Niedecker
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.