Flugsportring Kraichgau e.V. SinsHEIM

mehr als nur Flugsport!

 

- Robin Kemter erfliegt sich Vize-Landesmeistertitel -
Bei den kürzlich beendeten Niedersächsischen Blockmeisterschaften im Segelkunstflug konnte sich Robin Kemter vom Flugsportring Kraichgau den 2. Platz in der Gesamtwertung, sowie der Länderwertung erfliegen. Der Titel des Vize-Landesmeisters in der UNLIMITED Klasse – sozusagen der Formel 1 des Segelkunstflugs – geht somit nach Sinsheim.
Bei anschließenden Freestyle-Cup, bei welchem die Kunstflugfiguren mit Rauch zur Musik geflogen werden. konnte Kemter ebenfalls mit seinem Programm punkten und landete mit Platz 3 nochmals auf dem Podium.
Im Segelkunstflug gilt es, ähnlich z.B. wie im Eiskunstlauf, die Figuren und Programme möglichst präzise vor den Schiedsrichtern in einer vorgeschriebenen „Box“ zu fliegen. Dieser imaginäre Würfel mit 1000m Kantenlänge wird durch große Tücher am Boden sichtbar für die Piloten markiert und von den Schiedsrichtern überwacht. In der UNLIMITED Klasse gilt es für die Piloten alle nur erdenklichen Figuren zu meistern, bei den ständig sich ändernden Fluglagen nicht die Orientierung zu verlieren und den auftretenden G-Kräften dabei zu trotzen. Damit ein Segelflugzeug überhaupt für diese Kunststücke zugelassen werden kann, muss es übrigens mindestens +7g und -5g aushalten, natürlich mit zusätzlichen Sicherheitsfaktoren. Damit spielen diese Flugzeuge sozusagen in der Liga der Tornado-Jets.
Die Freestyle-Kür von Robin Kemter wird übrigens auch am Flugtag des Flugsportring-Kraichgau e.V. während des 7. und 8. Septembers im Sinsheimer Wiesental zu sehen sein. Zusätzlich erwartet der Flugsportring Kraichgau e.V. noch etliche weitere Highlights zu diesem Event.

Mehr Informationen zum geplanten Programm könnten Interessierte hier finden:
https://www.flugtag-sinsheim.de/flugtag-sinsheim/flugtagheft

Text: FSR Kraichgau e.V.
Bild: FSR Kraichgau e.V.

2019 07 16 Landesmeisterschaften Segelkunstflug