Flugsportring Kraichgau e.V. SinsHEIM

mehr als nur Flugsport!

 

Blog

Eigentlich ist die Saison unserer Segelflieger bereits am 08. April gestartet. Da uns aber das Wetter noch nicht so richtig in die Karten spielen wollte, hat es für Streckenflüge bisher leider nicht gereicht. Trotzdem wurden die Wochenenden genutzt, um sich von einem Fluglehrer nach der Winterpause überprüfen zu lassen und erste Eingewöhnungsflüge durchzuführen. Die ersten Flüge außerhalb des Platzbereiches konnten Benedikt und Sebastian bereits am 09. April machen. Allerdings stand bei diesen Flügen weniger die Strecke im Vordergrund, vielmehr sollten die Flugeigenschaften der neuen „NEO“-Winglets an ihren Flugzeugen erprobt werden (wir haben dazu bereits einen Bericht in unserem Blog). Wenn man den beiden zuhört, scheinen die Winglets nicht nur extrem schick auszusehen, sondern auch noch gut fliegen. Wir dürfen gespannt sein, wie sich die beiden diese Saison mit ihren „neuen“ Fliegern schlagen werden.

Am Osterwochenende war die erste Runde der Landesliga. Bei dieser Liga geht es darum, möglichst große Strecken in einem Zeitraum von 2,5 Stunden zurückzulegen. Die Liga wird in Runden ausgetragen, wobei die drei besten Flüge eines Wochenendes (Samstag und Sonntag) in die Wertung einfließen. Basierend auf der Rundenplatzierung werden Punkte vergeben, die am Ende der Saison zusammen-addiert werden. Im vergangenen Jahr konnten wir uns lange auf einem vorderen Platz halten, bis uns dann am Ende der Saison leider sprichwörtlich die Luft bzw. Thermik aus ging und wir knapp einen Platz unter den Top 10 verpassten. Diese Saison soll alles besser werden, jedoch machte uns das Wetter bereits am ersten Wochenende einen Strich durch die Rechnung. Aufgrund des Regens war an einen Ligaflug nicht zu denken. Da dieses Problem alle anderen Vereine auch hatten, war dies allerdings nicht ganz so schlimm.

Fast schon traditionell findet in den Osterferien ein Schulungslager statt, so dass unsere Flugschüler in ihrer Ausbildung vorankommen können. Jonas hat dies hervorragend genutzt und konnte am Donnerstag seine C-Prüfung abschließen. Bestandteil dieser Prüfung sind drei Starts unter Aufsicht eines Fluglehrers mit vorgegebenen Flugmanövern wie z.B. einer hochgezogenen Fahrtkurve, bei der der Einflug in die Thermik simuliert wird, sowie dem Seitengleitflug, welcher im Fachjargon auch als „Slip“ bezeichnet wird. Um seinen Flugschein in den Händen halten zu können muss Jonas jetzt noch seine Theorieprüfung abschließen und einen Streckenflug über mindestens 50km durchführen. Außerdem konnten an jenem Donnerstag die ersten kleineren Überlandflüge durchgeführt werden. Die kalte Luft (in der Höhe -15° Celsius!), in Verbindung mit einem Hoch über den Britischen Inseln sorgte für gute Thermik, die Jens und Christoph genutzt haben. Nach einem späten Start gegen 13:00 Uhr flogen die beiden zunächst gemeinsam nach Osten bis kurz vor Öhringen um dann nach Norden abzudrehen und mit einem Schlenker über Mosbach bis nach Heidelberg zu fliegen. Dort trennten sich dann die Wege und Jens flog nach Süden Richtung Schwarzwald. Christoph entschied sich dazu, noch einmal in den Osten zu Fliegen um bei Möckmühl dann endgültig den Heimweg anzutreten, weil die Füße eingefroren waren. Hoffen wir, dass die anstehende Saison noch viele so gute Tage bringt, die wir für ausgedehnte Streckenflüge nutzen können.

Wer Interesse am Flugsport hat kann gerne an den Wochenenden auf unserem Fluggelände im Wiesental vorbeischauen und vielleicht sogar selber mit der Ausbildung zur Pilotin oder Pilot anfangen, sprecht uns einfach an.

Weitere Aufnahmen findet Ihr auf unserem Bilderblog:
https://www.flickr.com/photos/flugsportringkraichgau/albums/72157679648480604
Text / Bild: Christoph Bechtold

20170423 bild1

Am Sonntag den 02.04.2017, passender Weise bei bestem Sonnenschein, nahm Oberbürgermeister Jörg Albrecht gemeinsam mit der Vorstandschaft und einigen Mitgliedern des Flugsportring Kraichgau e.V. die Photovoltaikanlage auf den neuen Dächern im Wiesental in Betrieb. Bei kühlem Weißbier, frisch aus München angelieferten Weißwürsten und frischen Brezeln der Stadtbäckerei verschaffte sich das Stadtoberhaupt ein Bild von der ersten abgeschlossenen Maßnahme des Sanierungsgebietes „Wiesental/Innenstadt-Ost“. Die gemeinsam mit der Stadt im August letzten Jahres unterzeichnete Sanierungsvereinbarung bildete die Grundlage für die Asbestsanierung des alten Hallendaches. Durch die Erweiterung der Investition mit der ausschließlich durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KFW) geförderten Photovoltaik Anlage wird zukünftig Strom für rund 20 Sinsheimer Haushalte produziert. Diese Kombination bietet eine kostengünstige und gleichmäßig belastende Lösung die der fliegerischen Entwicklung des Vereins auch weiterhin alle Möglichkeiten offen lässt. Durch das städteplanerische Engagement der Stadt und die Tatkraft der Mitglieder des FSR, die einige Leistungen im Ehrenamt erbrachten, ließen sich die Maßnahmen innerhalb weniger Wochen umsetzen und somit die Flugzeughallen wieder ihrem eigentlichen Zweck zuführen. Beispielhaft kümmerten sich die Fliegersenioren um die alte Holzverkleidung, die Jugendgruppe hingegen zerkleinerte die alten Dachbleche (insgesamt über 3t) und führte diese der Entsorgung zu. Viele Tätigkeiten konnten so durch die Mitglieder erledigt und unterstützt werden. Denn wie bei jedem Großprojekt gilt, ohne viele tatkräftige Hände lässt sich nichts bewegen.
Zur offiziellen Einweihung gelang es sogar noch, ein kleines, funktionsfähiges Modell zu errichten, welches Herr Oberbürgermeister Albrecht, stilecht mit einem Steuerknüppel als Schalter, aktivierte. „Ihre Aktivität hat bereits Nachahmer gefunden“ so Oberbürgermeister Albrecht über den geplanten Umbau des ehemaligen Schwimmbad-Kiosk durch die DLRG. Dass dies nicht nur positiv für das Sanierungsgebiet selbst sei, sondern auch für die ansässigen Vereine, verdeutlicht ebenfalls den Bezug Sinsheims zu den vielen ehrenamtlich Tätigen. Letztendlich bilden die Vereine schließlich einen entscheidenden Pfeiler einer jeden Gesellschaft.
Link zum Bilderblog:
https://www.flickr.com/photos/flugsportringkraichgau/albums/72157680463931821

20170412 blog